Home > Konservativ oder trendig? Der Gentleman auf dem Prüfstand

Konservativ oder trendig? Der Gentleman auf dem Prüfstand

image

Trends kommen und gehen, egal ob in der Mode, der Musik oder beim Essen. Dennoch gibt es Klassiker, die nie ganz von der Bildfläche verschwinden. Vor allem bei Modefragen scheinen einige vergangene Trends immer wiederzukehren, wie Männer, die sich schick und elegant kleiden. Diese bleiben im Trend und ziehen die Blicke der Damenwelt auf sich. Viele Männer beneiden sie zudem um ihren tollen Modegeschmack. Ein Gentleman kann jedoch nicht nur anhand seines Auftretens und Benehmens als solcher identifiziert werden, die Mode spielt ebenfalls eine Rolle.

Warum der Gentleman nie out sein wird

Ist von einem Gentleman die Rede, gibt es viele Interpretationsmöglichkeiten. Einige Eigenschaften unterscheiden den Ehrenmann jedoch eindeutig von anderen Männern. Es muss sich dabei aber keinesfalls um adelige oder gutsituierte Männer handeln. Vielmehr ist ein Gentleman ein Mann, der sich anderen Menschen gegenüber zu benehmen weiß. Er bewahrt die Etikette und überzeugt mit seinem optischen Auftreten.

Die Kleidung der Gentlemen zeichnet sich dadurch aus, dass sie in den meisten Fällen sehr hochwertig ist und der Mann sie dem Anlass entsprechend wählt. Nur weil ein Mann in einem schönen, aber unpassenden Anzug bei einer Nachmittagsveranstaltung auftaucht, ist er noch lange kein Gentleman. Wie bei so vielen gilt auch hier: mehr ist nicht unbedingt mehr. Sich immer dem Anlass entsprechend zu kleiden, das zeichnet einen wahren Gentleman aus.

image

Kleider machen Leute oder warum schick gekleidete Männer mehr vom Leben haben

Vor allem Damen fühlen sich von gut gekleideten Männern angezogen. Das liegt daran, dass auch viele Frauen Wert auf ihr Äußeres legen und sie sich dasselbe von ihrem zukünftigen Partner wünschen. Ein gut gekleideter Mann scheint sein Leben unter Kontrolle zu haben und zu wissen, was sich gehört. Kann dieser noch mit guten Manieren überzeugen und weiß er sich in verschiedenen Situationen zu verhalten, überzeugt er auf ganzer Linie. Beruflich spielt die richtige und angemessene Kleidung ebenfalls eine wichtige Rolle. Ist eine Person in einem Büro oder einem anderen Gewerbe tätig, wo es zu Kundenkontakt kommt, ist die richtige Kleidung sehr wichtig.

Gentlemen kommen in ihrer Karriere meist viel schneller vorwärts und auch Kollegen genießen ihre Anwesenheit meist sehr. Das liegt nicht nur an der Kleidung, sondern an ihrem angemessenen Verhalten in jeder noch so stressigen Situation. Das Wort Gentleman stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie besonders sanftmütig und gütig. Interessanterweise wird das ansonsten häufig als neutral geltende „man“ in diesem Fall ausschließlich für Männer verwendet. In den letzten Jahren kam es immer wieder zu Versuchen, das Äquivalent „Gentlewoman“ in den Sprachgebrauch einzuführen, doch das gelang nicht.

Der Kleidungsstil des Gentleman

Ein Gentleman gibt sich als solcher zunächst mithilfe seiner Kleidung zu erkennen. Der erste Eindruck spielt dabei eine entscheidende Rolle. Das ist nicht erst seit heute so. Bereits im Mittelalter haben sich Menschen daran gewöhnt, andere aufgrund ihres Kleidungsstils Gesellschaftsschichten zuzuordnen. So musste die Kleidung für einen Großteil der Gesellschaft vor allem praktische Funktionen erfüllen. Der eigene Geschmack oder die Wirkung auf andere war für diese Menschen unerheblich. Männer und Frauen der gehobenen Gesellschaft wählten ihre Kleidungsstücke bereits nach individuellem Geschmack und der aktuellen Mode.

image

Die Kleidung war perfekt aufeinander abgestimmt und besonders prunkvoll. Im 19. Jahrhundert hatte ein echter Gentleman einen schicken Mantels sowie einen Gehstock zu tragen. Diese Modeaccessoires harmonierten perfekt mit dem Rest der Kleidung und wurden besonders prominent am Körper platziert. Es gab sogar Literatur über das richtige Verhalten eines sogenannten Ehrenmannes und wie ein Gehstock getragen werden muss.

Ab dem 20. Jahrhundert löste der maßgeschneiderte Anzug den Mantel als wichtigstes Kleidungsstück des Gentleman ab, wobei der Hut in Form eines Zylinders weiterhin nicht fehlen durfte. Der Gehstock verschwand komplett aus der Modewelt. Dafür trug der Mann von Welt nun Fliege und Manschettenknöpfe und daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Zwar galten Manschettenknöpfe für längere Zeit als altmodisch, doch vor allem in den letzten Jahren ist ein deutlicher Trend zu den kleinen Schmuckstücken erkennbar.

Manschettenknöpfe - das Modeaccessoire für Männer, die wissen, was sich gehört

Manschettenknöpfe erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Dennoch werden sie bis heute von sehr wenigen Männern getragen. Der Gentleman hat mithilfe des kleinen Modeaccessoires die Möglichkeit, Stil und Individualität zu zeigen, ohne sich dabei in den Vordergrund zu spielen. Vor allem die Tatsache, dass Männern sehr wenige Accessoires zur Verfügung stehen, räumt Manschettenknöpfen eine so große Bedeutung ein.

image

Bei modebewussten Männern dürfen diese also bei keiner wichtigen Veranstaltung oder beim Tragen eines Anzugs im Alltag fehlen. Die optischen Gestaltungsmöglichkeiten der Manschettenknöpfe macht es möglich, dass diese sich einen Platz im Kleiderschrank von immer mehr Männern gesichert haben. Trägt ein Mann Manschettenknöpfe, zeigt er Stil und stellt unter Beweis, dass er ein echter Gentleman ist. Stimmt er diese zudem farblich auf die Krawatte, die Uhr, oder auch den Gürtel ab, zeigte der Mann von Welt, dass er weiß, was sich gehört.

,

Zuletzt vor 10 Tagen aktualisiert von Martina B. Nöhring

Aktionen