Home > Richtige Planung beim Bau - Marktmechanismen bei unsicherer Qualität

Richtige Planung beim Bau - Marktmechanismen bei unsicherer Qualität

image

Kostenplanung auf dem Bau steckt in einem Dilemma. „Gleich einer Pralinenschachtel, weiß man nie, was man bekommt" – eine gute oder schlechte Planung? Bauherren sind verunsichert über die Leistungsqualität von Architekten. Architekten wiederum können aufgrund wachsender Komplexität von Planungsleistungen sehr gute Qualität oftmals nur in einzelnen Planungsphasen erbringen. Kostenplanung, Ausschreibung oder Bauleitung großformatiger Bauprojekte bedürfen heute eines hohen Spezialisierungsgrades und der Beteiligung verschiedener Fachplaner im Rahmen der einzelnen Bauabschnitte.

Planungsleistungen vorher definieren

Die Angst der Bauherren über eine mangelnde Qualität von Planungsleistungen in bestimmten Bereichen drückt sich dabei mehr und mehr in einer subversiven Preispolitik aus. Auf der einen Seite wird die Kostenplanung aufgrund schlechter Erfahrungen vermehrt von vornherein als nicht zufriedenstellend angenommen und daher aus Architektenauträgen vollständig ausgeklammert. Auf der anderen Seite unterschreiten Bauherren systematisch HOAI-Honorare in der Annahme, von Architekten und Planern weniger Leistungen zu erhalten, als sie für die Realisierung ihres Projektes tatsächlich benötigen und ihnen vertraglich zusteht. Zudem sollte bei professioneller Unterstützung von Übersee etwaige Zoll cm beachtet werden, falsche Umrechnungen können zu erheblichen Umkosten führen.

image

Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger George Akerlof beschreibt diese in der Baubranche zu beobachtende Entwicklung anhand des Zusammenbrechens des Gebrauchtwagenmarktes: Es gibt solide Autos und solche, die nur zur Brautschau aufgeputzt werden. Die einen sind ihr Geld wert, die anderen nicht. Ein Käufer kann sich nie wirklich sicher sein, ein „Goldstück" oder eine „Zitrone" zu erwischen, was dazu führt, dass auch sehr gute Autos gnadenlos herunter gehandelt werden.

Marktmechanismus beachten

Und genau dieser Marktmechanismus greift heute bei der Beauftragung von Planern und Architekten. Weil schlechte Leistungen auf der Tagesordnung stehen, steigt die Vorsicht der Bauherren und sinkt gleichzeitig ihre Bereitschaft, das volle Honorar zu zahlen. Da mit dem Verlust kalkuliert wird und daraufhin niemand mehr bereit ist, den vollen Preis zu zahlen, werden gute Bauplaner vom Markt verdrängt. Nur die sogenannten „sauren Zitronen" bleiben übrig, weil nur sie immer noch mit Gewinn arbeiten können.

Bleibt Auftraggebern und Bauherren also zu raten, in Sachen Kostenplanung, Ausschreibung und Bauleitung ganz bewusst nach Spezialisten zu suchen und diese in das Team der Architekten zu involvieren. Wer seine Leistungsansprüche und Erwartungen vor Projektbeginn definiert, kann seine Fachplaner daraufhin gezielt aussuchen und genau auf ihre Qualität überprüfen. Bauherren sollten selbstbewusst und strukturiert ihre Wünsche formulieren. Welcher Leistungsumfang ist im Rahmen der Planung en Detail gewünscht?

image

Vor allem die Kostenplanung hat dabei hohe Priorität. Hier heißt es vorab, Rahmenbedingungen abstecken und die Durchführung auf Basis gemeinsamer Absprachen zu regeln – ohne Tricks, ohne Kniffe und ohne Unklarheit über die Qualität der angebotenen Bauplanungsleistungen.

,

Zuletzt vor 92 Tagen aktualisiert von Marie V.

Aktionen