Home > Blockchain Games - Die Revolution im Gaming

Blockchain Games - Die Revolution im Gaming

image

Die Einführung der Kryptowährung Bitcoin, die auf der Blockchain Technologie basiert, ist auch die Geburtsstunde der Blockchain Games. Die verschlüsselte digitale Währung wurde im Jahr 2008 von dem bis dahin unbekannten Japaner Satoshi Nakamoto zu ersten Mal erwähnt und 2009 in Umlauf gebracht Der Blockchain ist vergleichbar mit einem Konto, auf dem alle Transaktionen fälschungssicher gespeichert werden. Diese werden in einem Block zusammengeschnürt und der Chain zugefügt.

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Bankkonto wird das digitale Konto nicht auf einem einzigen Server gespeichert, sondern über ein Netzwerk aus Knotenpunkten verteilt Diese sogenannten Nodes speichern jede aktualisierte Version des Protokolls ab, wobei es sich mit anderen Teilnehmern des Netzwerkes synchronisiert. So besteht nur eine aktuelle Version, was den Vorteil hat, dass Bitcoins innerhalb von Minuten verschickt werden können, ohne dass eine Bank oder ein Dienstleister nötig sind. So gelangt das Geld ohne bürokratischen Aufwand von einem User zum anderen, was Zeit und Geld spart.

image

Auf den Bitcoin, der an den Finanzmärkten rasend schnell in schwindelerregende Höhen stieg, entwickelten sich bald andere Crypto Währungen wie die Bitcoin-Kopie Litecoin. Um ein Blockchain -Game entwickeln zu können, wird eine Plattform benötigt, auf der sich eigene Programme entwickeln und verwalten lassen und die Programmierung und Einbindung von Smart Contracts, also aus Codes entstehende Verträge, die auf der Blockchain gespeichert werden, ermöglichen. Sie setzen die Vertragsinhalte basierend auf Wenn-Dann-Bedingungen selbstständig um. Auf diesen Plattformen können verschiedene Programme und Projekte verwirklicht werden. Zudem entstanden so die Tokens. Dabei handelt es sich um Cryptos, die nicht als Zahlungsmittel im Onlinehandel dienen sollen, sondern auf Plattformen Werte, Gegenstände oder Besitz „tokenisieren“.

Welche Crypto Games gibt es?

Das erste Crypto Game war Crypto Kitties. Darauf folgten noch einige andere Blockchain Games, die sich schnell etablierten weitere sind in der Entwicklung. Viele Crypto Games basieren auf der Plattform Ethereum und dessen Smart Contracts. Andere Blockchain Games nutzen ähnliche Smart Contract Plattformen wie EOS.

Im Gegensatz zu den Machern von Crypto Kitties gehen die Entwickler von Gods Unchained nach einem anderen Konzept vor, nämlich dem hybriden On-Chain und Off Chain System, wobei der größte Teil des Spiels außerhalb des Blockchains gespielt und die Karten als ERC721-Tokens auf der Chain gespeichert werden, wodurch die Performance des Spiels deutlich erhöht wird. Bei Gods Unchained handelt es sich um ein virtuelles Kartenspiel, bei dem die Gamer im Rahmen eines eSports-Turniers mit eigenen Kartendecks gegeneinander antreten. Mehr zu dem Spiel auf https://www.gods-unchained.de

image

Die meisten Crypto Games kommen noch niedlich daher. Neon District hingegen taucht in eine grelle und düstere Cyber- und Steam Punk Welt. Eigentlich sollte Neon Distict ein Kartenspiel sein, wird aktuell jedoch als RPG Game entwickelt.

Auch Age of Rust hat sich gegenüber seiner eigentlichen Bestimmung stark verändert. Zunächst als ein textbasiertes Teilzeitprojekt geplant, ist es nun ein apokalytpisches Science-Fiction Abenteuer Spiel. Die Spieler bewegen sich in einer 3D Bewegung und bekommen Coins, indem sie Puzzles lösen.

Decentraland ist eine Virtual-Reality-Plattform, die von der Ethereum Blockchain angetrieben wird und den Sims ähnelt. Die Spieler erstellen eigene Inhalte und monetarisieren sie nach ihren eigenen Vorstellungen.

Was bietet Blockchain dem Gaming?

Blockchain ist vielen Menschen noch unbekannt. Das wollen Firmen wie Microsoft und IBM ändern und planen, die neue Technologie nutzbar zu machen und sehen darin große Chancen für die Bereiche Big Data und Logistik. Was in vielen anderen Bereichen noch absolutes Neuland ist, wird bei den Video Games zum Trend.

Dadurch, dass die meisten Blockchain Games Auf Smart Contracts basieren, ergeben sich für den Spieler einige Vorteile. So wird bei der Sicherung von Spielerdaten und Game stets keine zentralen Server benötigt. Sie werden verschlüsselt auf einem digitalen Konto gespeichert. Dabei spielt die Tokenisierung eine wichtige Rolle. Hierbei handelt es sich um einen Vorgang, bei dem Dinge wie Katzen, Karten oder Waffen in ein Token umgewandelt werden. Diese Tokens können dem Besitzer zugeordnet und manipulationssicher in einer Blockchain aufbewahrt werden.

image

Im Gegensatz zu den Game Marktplätzen wie bei Counterstrike Diablo 3 oder GO, bei denen digitale Güter mit dem Account des Gamers verknüpft und somit auf das Spiel beschränkt sind, werden die Güter bei Crypto Games dezentral gespeichert. Dadurch ist der Spieler auch wirklich Besitzer der Güter und kann nach seinen Vorstellungen über sie verfügen. Die Handlung der Crypto Games verläuft so, wie der Spieler sie programmiert hat. Auch kann der Nutzer sie spielübergreifend verwenden, was ihm die Möglichkeit gibt, mit Onlinespielen sowohl Geld als auch interne Währungen zu verdienen.

Die Verwaltung von digitalen Währungen wird einfacher, da durch das Blockchain Protokoll die Infrastruktur für Tokens vorhanden ist. So werden Spieler bald mit Kryptowährungen handeln können, die sie durch das Lösen von Aufgaben und das Erreichen von Zielen verdient haben. Möchten sie nicht in In-Game-Items investieren, können die Gamer ihre Kryptowährung auf dem Exchange verkaufen und echtes Geld einnehmen. Umgekehrt können sie auch Kryptowährungen kaufen und diese in In-Game-Items anlegen oder sie in Währungen von anderen Games umtauschen.

Zuletzt vor 14 Tagen aktualisiert von Frauke P. Siems

Aktionen